Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Hinweise zur Einreise nach Deutschland

Aktuelle Information

Aktuelle Information, © Colourbox.com

23.12.2021 - Artikel

WICHTIGER HINWEIS: Geänderte COVID-Nachweispflicht bei Einreise nach Deutschland ab 23.12.2021, 0.00h CET

Ab 23.12.2021, 0.00h CET, besteht bei der Einreise nach Deutschland für Personen ab sechs Jahren eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines COVID-Nachweises. Personen ab sechs Jahren müssen bei der Einreise nach Deutschland über einen Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis verfügen. Grundsätzlich dürfen COVID-Tests (Antigentests oder PCR-Tests) zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Bei Einreise mit einem Beförderungsunternehmen (z.B. Fluggesellschaft) dürfen PCR-Tests davon abweichend zum (geplanten) Zeitpunkt des Beginns der Beförderung (z.B. Abflugszeit) maximal 48h zurückliegen; Antigentests dürfen auch bei Reise mit einem Beförderungsunternehmen zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein.

Die COVID-Nachweispflicht besteht auch für Flugreisende, die lediglich an einem Flughafen in Deutschland umsteigen. Dies gilt sowohl für den Non-Schengen-Transit aus bzw. in Drittstaaten außerhalb der EU als auch für Durchreisen aus bzw. in Schengen-Staaten.

Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis müssen Beförderungsunternehmen vor der Reise zur Überprüfung vorgelegt werden. Nur im grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr oder im grenzüberschreitenden Kurzstreckenseeverkehr kann die Vorlage auch noch während der Beförderung erfolgen. Der Nachweis ist außerdem den deutschen Grenzbehörden bei der Einreise auf Anforderung vorzulegen.

Seit dem 28. November ist Singapur nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft. Gebietsansässige aus Singapur können nach Deutschland ohne vorherige Registrierung einreisen. Eine Einreise für vollständig geimpfte Personen ist zu jedem Zweck (auch Besuchsreisen oder Tourismus) möglich. Für nicht geimpfte Personen ist eine Einreise nur in Ausnahmefällen möglich. Voraussetzung ist, dass eine zwingende Notwendigkeit gegeben ist. Beachten Sie bitte, dass die Botschaft über diese allgemeinen Informationen hinaus keine Einzelfallberatung durchführen kann. Die Botschaft kann keine Covid-19-Impfbescheinigungen ausstellen.

INFORMIEREN SIE SICH über die in Deutschland geltenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zusammenhang mit COVID-19! In Deutschland gelten derzeit vielerorts Einschränkungen des öffentlichen Lebens, teils in Abhängigkeit von der örtlichen epidemiologischen Lage, die sich jederzeit ändern können. Bundesregierung und Bundesländer haben den Zugang u.a. zu Beherbergungen (insbesondere Hotels), gastronomischen Einrichtungen (Restaurants, Bars, Clubs etc.) sowie Freizeit-, Kultur- und Sportveranstaltungen auf Personen mit Impf- oder Genesenennachweis („2G-Regelung“) bzw. zusätzlichem Testnachweis („2G plus“) beschränkt und können weitere Beschränkungen vornehmen.

Deutschland erkennt dabei grundsätzlich nur durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassene Impfstoffe und Lizenzproduktionen von diesen an. Außerdem werden teils ausschließlich Digitale COVID-Zertifikate der EU und äquivalente Zertifikate akzeptiert. Damit ist der Zugang mit ausländischen Zertifikaten (physischen oder digitalen) zu bestimmten Orten und Veranstaltungen in vielen Fällen nicht möglich. Bitte informieren Sie sich daher vor einer Reise nach Deutschland selbstständig darüber, ob Ihre Reise und während der Reise geplante Aktivitäten überhaupt durchführbar sind. Informationen hierzu sind auf den Websites desjenigen Bundeslandes erhältlich, in das Sie reisen.  Die deutschen Auslandsvertretungen können in dieser Hinsicht keine Verantwortung oder Beratung übernehmen

Es besteht nun auch die Möglichkeit, einen Nachweis über die Impfung in Singapur zu bekommen, der kompatibel mit den deutschen Corona-Apps ist. Sie müssen sich hierfür zunächst ein neues „Vaccination HealthCert“ ausstellen lassen. Loggen Sie sich unter https://www.notarise.gov.sg/ mit SingPass ein und geben Ihre aktuelle Email-Adresse an. Sie bekommen anschließend eine Email, an deren Ende Sie zwei QR-Codes finden („Offline QR Verficiation (EU DCC-compatible)“). Diese QR-Codes können in der deutschen Corona-Warn-App oder der CovPass-App eingescannt werden und Sie haben damit die Möglichkeit, Ihre Impfungen mit dem digitalen Impfpass zu dokumentieren.

nach oben