Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Führerscheinangelegenheiten

Scheinwerfer eines grünen Autos

Scheinwerfer eines grünen Autos, © colourbox

Artikel

Führerschein für Singapur

Bei längerfristigen Aufenthalten in Singapur wird der deutsche Führerschein nicht anerkannt, ebenso wenig der internationale Führerschein. Sie müssen baldmöglichst nach Ankunft, spätestens jedoch innerhalb eines Jahres die singapurische Fahrerlaubnis erwerben.

Die Botschaft kann die erforderliche Bestätigung/Übersetzung des deutschen Führerscheins anfertigen. Lesen Sie dazu die folgenden Hinweise:
Übersetzung von Dokumenten

Informationen, wie Sie einen singapurischen Führerschein beantragen können, finden Sie auf der Webseite der Singapore Police Force

Bitte beachten Sie: Bei der Teilnahme am Straßenverkehr in Singapur unterliegen Sie den im Vergleich zu Deutschland strengeren Straßenverkehrsregeln.

Bei Fragen sollten Sie sich direkt an das zuständige Polizeiamt wenden:

Traffic Police Headquarter
10 Ubi Avenue 3
Singapore 408865
Tel. 6547 0000

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Deutsche Botschaft keine Auskünfte zu den singapurischen Führerscheinbestimmungen und Verkehrsregeln erteilen kann.

Deutscher Führerschein

Inhaber deutscher Fahrerlaubnisse (ohne Wohnsitz in Deutschland bzw. des EU/EWR-Raumes) haben einen Anspruch auf Ausstellung eines Ersatzführerscheines durch eine deutsche Führerscheinstelle.

Die Botschaft ist keine Führerscheinstelle und kann keine Führerscheine ausstellen. Bitte wenden Sie sich direkt an die für Sie zuständige Führerscheinstelle in Deutschland.

Grundsätzlich ist nach § 73 Abs. 3 FeV jede Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland zuständig. Empfohlen wird, sich zunächst an die für den letzten Wohnort zuständige Fahrerlaubnisbehörde zu wenden, hilfsweise an die ausstellende Fahrerlaubnisbehörde.

Die Antragsformulare erhalten Sie von der zuständigen Behörde aus Deutschland. Die für den Antrag erforderliche Unterschriftsbeglaubigung können Sie bei der Deutschen Botschaft Singapur vornehmen. Weitere Informationen zur Unterschriftsbeglaubigung finden Sie hier:
Unterschriftsbeglaubigung

Internationale Führerscheine werden gem. § 8 der Verordnung über den internationalen Kraftfahrzeugverkehr (IntKfzVO) auf Basis gültiger nationaler Führerscheine ausgestellt. Zuständig ist jeweils die letzte zuständige Behörde, d.h. die Behörde des letzten inländischen Wohnortes. Es gelten die Antragsbestimmungen für den regulären Führerschein.

Bitte beachten Sie, dass nach der sog. Dritten EU-Führerscheinrichtlinie (Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über den Führerschein) bis zum 19.01.2033 alle vor dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine umzutauschen sind. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass alle in der EU noch im Umlauf befindlichen Führerscheine ein einheitliches Muster erhalten, das insbesondere aktuelle Anforderungen an die Fälschungssicherheit erfüllt.

Weitere Informationen wie auch über die Fristen finden Sie hier

nach oben